Erfahrungen mit Kollegen und „Kollegen“

In vielen Jahren Berufserfahrung haben wir auch immer wieder Arbeiten anderer Layouter kennen gelernt. Es waren gute Arbeiten dabei und leider auch solche, die eine Bezeichnung als Layout nicht verdient haben. Unfähigkeit ist keine Frage der Firmengröße oder des erworbenen Titels, es war alles vertreten. Das fängt bei Unterlagen an, die vollkommen sinnlos im feinsten Raster erstellt wurden. Nicht angeschlossene Signale im Stromlaufplan, schwer zu erkennende und zu korrigierende Layoutfehler sind die Folge. Im Layout führen sinnlos feine Raster für Platzierung und Routing im einfachsten Fall zu unnötig vielen kurzen Leiterbahnstücken beim Anschließen der Wires an die Pads.

In der Regel ist eine Nacharbeit erschwert bis fast unmöglich. SMD- Bauteile, deren Mittelpunkt außerhalb des Originkreuzes gebaut wurde, können vom Bestückungsautomaten nur mit Nachbearbeitung der Daten korrekt platziert werden. Bestückungsdruck auf Lötflächen zeugt von Unkenntnis elementarster Vorgänge beim Löten. Die Arbeit mit dem Autorouter ohne Sinn undVerstand führt zu Leiterplatten, bei denen kritische Signale quer durch alle Bereiche gelegt und regelrecht „drei mal um die Platine herum“ verlegt wurden. Designregel wurden nicht eingehalten und auch nicht geprüft, weil die Kenntnisse dafür einfach fehlten. Zu guter Letzt beherrschen diese „Kollegen“ noch nicht einmal die wirklich einfache Umsetzung der Daten in der CAM- Station.

Solche Arbeiten sind das Geld nicht wert, auch wenn sie in der Regel billiger durchgeführt werden als beim Profi. Bei vielen dieser Jobs, die uns zur Nacharbeit vorgelegt wurden, musste die gesamte bisherige Arbeit gelöscht und die komplette Leiterplatte neu aufgebaut werden, um ein Layout nach gültigen Regeln abzuliefern.

Oft erreichen uns EAGLE- Jobs mit der Bitte, die Datenumsetzung in Gerber durchzuführen. Bei den meisten dieser Jobs zeigte sich, dass sie mit einer geknackten Version von EAGLE erstellt wurden. Wir können nur davor warnen, solche Daten zu uns zu senden. Zum einen können wir sie nicht einlesen, weil der Datensatz durch die Knackversion für eine reguläre Version unlesbar ausgegeben wird. Zum anderen geben wir die Namen der Layouter oder Firmen, die mit Knackversionen arbeiten, zur Strafverfolgung an CADSOFT weiter. Wir leben alle davon, dass wir für ehrliche Arbeit auch ehrliches Geld bekommen und wollen ebenfalls nicht um unseren Lohn betrogen werden.

Achten Sie bei der Vergabe eines Jobs auf Qualität. Ihr Geld ist zu wertvoll, um es für eine schlecht gemachte Arbeit zu verschleudern. Ihr Produkt ist zu wichtig, um durch unprofessionelle Arbeit schlechte Chancen am Markt zu bekommen.

Woran erkennen Sie gute Arbeit? Meist ist die Zugehörigkeit zum FED schon ein Indiz dafür, dass Sie es mit jemanden zu tun haben, der seine Arbeit ernst nimmt. Wenn Sie keine anderen Referenzen bekommen, lassen Sie sich Ausschnitte früherer Arbeiten zeigen. Layoutausschnitteals PDF - Dateien zeigen oft schon im Vorfeld die Arbeitsweise. Ein ordentlich erscheinendes Layout ist auch meist die Gewähr für eine insgesamt ordentliche und regelgerechte Arbeitsweise. Die letzteSicherheit sollte ein Gespräch von Fachmann zu Fachmann bringen.